Startseite

Wir fördern Neurowissenschaften in Forschung und Lehre und unterstützen den wissenschaftlichen Nachwuchs.

Prof. Dr. Christian Wegener

Prof. Dr. Christian Wegener
 

Sektionssprecher "Verhaltensneurowissenschaften"

Neurobiologie und Genetik, Biozentrum
Universität Würzburg
Am Hubland
97074 Würzburg

Email: christian.wegener@biozentrum.uni-wuerzburg.de
Homepage: http://www.neurogenetics.biozentrum.uni-wuerzburg.de/forschung/ag_wegener/

 

Curriculum Vitae

Geburtsdatum 29. März 1971 in Villingen (Schwarzwald)
Familienstand verheiratet, 2 Kinder

Werdegang

1990-1996   Studium der Biologie an der Universität Konstanz und der Friedrich-Schiller-Universität Jena
1996-2000 Promotionsarbeit am Institut für Allgemeine Zoologie und Tierphysiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2010 Habilitation und Erlangung der Venia legendi für das Fach Neurobiologie und Tierphysiologie an der Philipps-Universität Marburg

 

Tätigkeiten  

2000 Wissenschaftlicher Angestellter am Institut für Allgemeine Zoologie und Tierphysiologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2000-2003  Postdoktorand im Human Frontiers Science Projekt: "How the circadian clock sends signals to the rest of the brain, Department of Zoology, Universität Stockholm, Schweden

Leitungspositionen   

2003-2008 Unabhängiger Emmy-Noether Nachwuchsgruppenleiter  am FB Biologie, Tierphysiologie-Neurobiologie, Philipps-Universität Marburg
2008-2011  Nachwuchsgruppenleiter  am FB Biologie, Tierphysiologie-Neurobiologie, Philipps- Universität Marburg
Seit 2011 W2-Professur für Neurogenetik, LS Neurobiologie und Genetik, Biozentrum, Universität Würzburg

Funktionen    

seit 2010 Organisation des Arthropod Neuroscience Network-Symposiums
seit 2012 Vorstandsmitglied des SFB1047 "Insect timing"
seit 2013 Review Editor für Frontiers in Invertebrate Physiology
2014              Academic Editor für PLOS ONE
seit 2015 Sektionssprecher "Integrative Biology" an der Graduate School of Life Sciences Universität Würzburg

 

Stipendien und Auszeichnungen

1996-1998,
1999
Graduiertenstipendium des Landes Thüringen
1997 Preis der Biologisch-Pharmazeutischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena für die Diplomarbeit
1998-1999 Doktorandenstipendium des DAAD für einen Forschungsaufenthalt an der Universität Stockholm, Schweden
2001 Dissertationspreis der Biologisch-Pharmazeutischen Fakultät der Friedrich-Schiller-Universität Jena
2003-2008   Emmy-Noether Stipendium der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG)
2006 EMBO short-term fellowship für einen Aufenthalt an der Universität Leeds, UK.
2008 Lehrpreis FB Biologie, Philipps-Universität Marburg

Wissenschaftliche Schwerpunkte

  • Circadiane Kontrolle peptiderger Systeme
  • Peptidomik und Architektur neuropeptiderger Systeme
  • Funktion von Hirn-Darm Peptiden für  Verhalten und Metabolismus
  • Peptidprozessierung

Ausgewählte Publikationen

  • Chen J, Reiher W, Hermann-Luibl C, Sellami A, Cognigni P, Kondo S, Helfrich-Förster C, Veenstra JA, Wegener C (2016) Allatostatin A signalling in Drosophila regulates feeding and sleep and is modulated by PDF. PLOS Genetics 12:e1006346.
  • Wegener C, Veenstra JA (2015) Identity, function and regulation of enteroendocrine "brain-gut" peptides in insects. Curr Opin Insect Sci 11: 8-13.
  • Karsai G, Pollák E, Selcho M, Nachman RJ, Isaac RE, Molnár L, Wegener C (2013) Diverse in- and output polarities and high complexity of local synaptic and non-synaptic signaling within a chemically defined class of peptidergic Drosophila neurons. Frontiers Neural Circ 7:127
  • Wegener C, Herbert H, Kahnt J, Bender M, Rhea JM (2011) Deficiency of prohormone convertase dPC2 (AMONTILLADO) results in impaired production of bioactive neuropeptide hormones in Drosophila. J Neurochem 118: 581-595.
  • Wegener C, Gorbashov A (2008) Molecular evolution and functional significance of neuropeptide copies: insights from comparative genomics and mass spectrometric profiling in the genus Drosophila. Genome Biol 9: R131
  • Wegener C, Hamasaka Y, Nässel DR (2004): Nicotinic acetylcholine receptors and calcium mediate photoreceptor input to the PDF-expressing clock neurons of larval Drosophila. J Neurophysiol 91: 912-923.